TOUR DE FRANCE

Empfehlungen für französische Musik und Konzerte

Französische Bands auf Tour – Konzerte & Musikempfehlungen

Monatlich Neuigkeiten zu TOUR DE FRANCE Parties, den Le Tour Sampler mit französischer Musik und vor allem Neues aus der französichen und francophonen Musikszene im Newsletter.
Thomas Bohnet ist Kenner der neuen französischen Musik und leidenschaftlicher Konzertgänger. Das Festival "Printemps de Bourges" lässt er sich nie entgehen und bringt neue Bandnamen und Musikempfehlungen mit.
Den Newsletter kann man in der rechten Sidebar abonnieren und lesen.

Album des Monats

Blick Bassy: 1958 (No Format/Tôt ou tard, VÖ: 08.03.2019)

Neues Album von Blick Bassy, einer der wichtigsten Stimmen Afrikas.
"1958" heißt sein neues Werk. Es erinnert an den Unabhängigkeitskampf Kameruns gegen Frankreich und die politische Marionettenregierung in diesem afrikanischen Land. Im Zentrum stand damals Ruben Um Nyobé, der Führer der Bewegung UPC (Union des populations du Cameroun), der am 13.9.1958 von französischen Truppen erschossen worden ist.
Wie immer verpackt Blick Bassy seine Texte in eine eher weiche, zarte Musik, wobei seine warme Stimme dabei auch an die US-Amerikaner Skip James oder, jünger, Bon Iver, erinnern.
Mich erinnert er auch an den famosen, 1995 in Kalifornien verstorbenen schwarzen Sänger Ted Hawkins. Beim Stück „Maqui“, das vom Mut der afrikanischen Buschkämpfer erzählt, denke ich an Ted Hawkins.
"1958" bringt wunderschöne Popsongs, die exzellent arrangiert sind und Folk, Blues und Jazz mit afrikanischen Elementen vereinen, wie es nur Blick Bassy versteht. Und überhaupt die Arrangements! Herrlich. Zum Beispiel die Bläser beim Opener „Ngwa“, bei denen ich an Get Well Soon denken muss.
Im März ist Blick Bassy übrigens auf Tour:

  • 12.03. Bremen, Die Glocke
  • 13.03. A-Wien, Konzerthaus
  • 14.03. Darmstadt, Centralstation
  • 15.03. Potsdam, Nikolaisaal
  • 05.04. CH-Cully, Cully Jazz Festival

Newsletter
TOUR DE FRANCE | DJ Thomas Bohnet | info@le-tour.net |le-tour.net | made with Foundation by ZURB ZURB Foundation